Zurück

Frühling 2020

Gelungene Treppenhaussanierung

In Zürich-Unterstrass wurden wir mit der Aufgabe betraut, ein Treppenhaus aus der Jahrhundertwende zu renovieren. Die Stuckdecke wurde sorgfältig repariert und neu gestrichen. Der bauzeitliche Lincrustasockel wurde örtlich repariert und danach wie die Wohnungsabschlusstüren mit einem farbtonresistenten und reinigungsfähigen Acryllack lackiert. Das Tüpfchen auf dem "i" bildete der Handlauf aus Naturholz, der auf den Grund abgeschliffen und danach mit Holzöl neu geschützt wurde.

Das originale Treppengeländer wurde mit klassischer Eisenglimmerfarbe neu gestrichen. Bei der Farbgebung haben wir mit Tschander.Keller Architekten zusammengearbeitet. Es wurde darauf geachtet, dass die Farbtöne zum originalen Terrazzoboden, der Steintreppe und zum Treppengeländer gut kontrastieren.