Zurück

29. April 2015

ERZ und Schaub: gemeinsam gegen Vandalen

Am 29.4.2015 wurde auf den Zürcher Sechseläutenplatz ein Farbanschlag verübt. Bei der Stadtpolizei Zürch erhielt man kurz vor 3 Uhr die Meldung, erklärt Polizei-Sprecher Mario Cortesi. Innert kurzer Frist waren die Mitarbeiter der ERZ zusammen mit den Graffiti-Spezialisten der Schaub Maler AG vor Ort. Da es sich um einen heiklen Untergrund handelte, waren fachmännische Kenntnisse gefragt. In Teamarbeit befreite man den Platz von den Spuren des Anschlags, der danach wieder seinem Zweck als Begegnungsort übergeben wurde.