Zurück

April 2017

Die MS Heimat zurück auf dem Greifensee

Das Kursschiff MS Heimat wurde am 21. März diesen Jahres mit einem 26 m langen Tieflader zurück nach Maur transportiert. Genau zum Frühlingsanfang hat das Motorschiff die Fabrikhalle in Wetzikon in Richtung Greifensee verlassen. Von nun an spiegelt sich ihre Schönheit wieder in den hellen Wassern des Sees.

Das karminrote Unterwasserschiff, die schneeweissen Aussenwände des Rumpfs und die hell abgeschliffenen Holzsitzbänke sind die markantesten äusseren Zeichen dessen, was an der «Heimat» repariert, revidiert und saniert worden ist. Ein weiterer, wichtiger Teil, nämlich das Dach reiste separat. Es wurde ebenfalls in Wetzikon, nämlich in unserem Spritzwerk an der Industriestrasse 9, neu lackiert. Es wurde danach vor Ort in Maur auf die Tragekonstruktion aufgesetzt. Nun ist beim denkmalgeschützten Schiff alles wieder wie neu. Damit sollte das Motorschiff mit Baujahr 1933 für die nächsten 30 Jahre wieder instand gestellt sein.